Kontakt
 
Sie haben Fragen? Das nogabo-Team hilft Ihnen jederzeit weiter! +49 8294 3389 9840
Sondermaße

Gärtnern mit dem HPL Design Hochbeet

Es ist Ihr Design Garten, Ihr Balkon und Ihre Terrasse

Ob Urban Jungle oder Smart Gardening – man muss nicht jedem gartenbaulichen Trend hinterherlaufen. Es gibt aber clevere Erfindungen, die nicht nur seit Jahren im Trend, sondern auch noch unheimlich praktisch sind. Eine solche Erfindung ist das Hochbeet.

 

Dass es eine gute Idee ist, Kulturpflanzen auf Hüfthöhe anzupflanzen, wussten bereits die Chinesen vor gut 4000 Jahren: Sie kultivierten ihr Gemüse auf Erdhügeln, deren luftig-warmer Untergrund für höhere Erträge bei reduziertem Schädlingsbefall sorgte. Die Azteken schließlich brachten diese Anbauform im 14. Jahrhundert zur Meisterschaft, indem sie nährstoffreiche Sumpferde in Geflechte aus Wacholderholz und Teichbinsen packten und mit Mais, Bohnen oder Süßkartoffeln bepflanzten. Durch den höheren Ertrag dieser „Chinampa“-Hochbeete gelang es dem aztekischen Adel, seine bevölkerungsreichen Stadtstaaten mit Lebensmitteln zu versorgen.

 

Hobbygärtner befinden sich also in allerbester Tradition, wenn sie ihre Gärten und Balkone ebenfalls mit Hochbeeten aufwerten - und dürfen sich über ertragreiche Ernten zwischen Februar und November freuen!

 

Wachstumsförderndes Mikroklima

 

Umgeben von wärmenden Wänden und dank raffiniert abgestimmter Bodenschichtung beherbergen Hochbeete ein ausgesprochen fruchtbares Mikroklima. Über einem bodennah platzierten Abwehrgitter gegen Wühlmäuse folgen fein abgestimmte Füllschichten (unten grober bzw. feiner Gehölzschnitt; in der Mitte Kompost und/oder Laub; oben hochwertige Pflanzerde). Weil es Wurzeln in einem solchen Luxusnährboden viel einfacher haben als in verdichtetem Gartenboden, gedeihen die Pflanzen im Hochbeet deutlich besser.

 

Ein Hochbeet spart aber auch Platz, gerade in kleinen Gärten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Ein weiterer Pluspunkt ist die Arbeitsersparnis: Hochbeete benötigen lediglich wenige Minuten Pflege pro Tag – und körperlich anstrengende Tätigkeiten wie das Umgraben bei herkömmlichen Bodenbeeten entfallen gänzlich. Man kann also den unhandlichen Spaten mit deutlich kleineren Gerätschaften (Handharke, Blumengabel, Mini-Rechen etc.) ersetzen.

 

Angenehmeres Arbeiten und weniger Unkraut

 

Apropos anstrengend: Kniegelenke und Rücken freuen sich über die angenehme Arbeitshöhe an einem Hochbeet – sich zu bücken gehört fortan der Vergangenheit an. Und auch das Unkrautjäten kann man sich weitgehend sparen, weil der Hauptsamenflug 80 Zentimeter tiefer am Boden stattfindet.

 

Lediglich alle fünf bis sieben Jahre gibt’s etwas mehr zu tun: Dann nämlich ist durch fortlaufende Verrottung der einst locker-fluffige Bodenaufbau zusammengesackt. Jetzt ist es an der Zeit, die „verbrauchte“ Füllung des Hochbeets zu entfernen, die Dichtigkeit der innen angebrachten Folie und des Schutzgitters zu prüfen und anschließend eine neue Substratschichtung aufzubauen – und schon haben Sie wieder sieben Jahre Ruhe. Die alte, nunmehr entfernte Hochbeeterde eignet sich bestens als Humuslieferant für herkömmliche Bodenbeete.

 

Gartenfreunden, deren Gemüse und Salatstauden gerne von Schnecken heimgesucht werden, sei ebenfalls empfohlen: Versuch’s doch mal mit einem Hochbeet! Dessen 80 Zentimeter hohen Wände müssen Schädlinge erst einmal erklimmen, und sollte es ihnen gelingen, kann man sie zumindest leichter absammeln.

 

Will man dauerhaft Freude an seinem Hochbeet haben, so sollte man bei der Anschaffung nicht zu geizig sein. Was hilft es, wenn man mit einem Billigangebot aus Fernost vermeintlich Geld spart, sich anschließend aber mit einem nicht durchdachten, funktionell minderwertigen Billigprodukt herumärgern muss? Bei Billigangeboten fehlen gerne mal wesentliche Details, etwa Wühlmausgitter; oftmals mangelt es auch an der Qualität, wenn etwa die Feuchtigkeits-stoppende Innenplane durch Sonneneinstrahlung schon nach kurzer Zeit rissig und spröde wird. Wenn dann das selbstgezogene Gemüse auch noch gesundheitsschädliche Chemikalien enthält, weil hölzerne Komponenten mit Pilzwachstums-hemmenden Bioziden behandelt wurden, ist die anfängliche Freude am neuen Hochbeet schnell dahin.

 

Wetterbeständige und stabile Einzelstücke

 

Wer hingegen lange Freude an seinem Hochbeet haben möchte, sollte das HPL Design Hochbeet „Flora“ (Hersteller: nogabo aus Horgau/Bayern) in Betracht ziehen. Dessen extrem stabile Rahmenkonstruktion ist aus wetterbeständigem, formstabilem Lärchen-Holz (wahlweise Fichten-Holz) gefertigt – hauptsächlich aus der Alpenregion stammend und von bayerischen Betrieben geliefert. Dank solider Bauweise (einzeln handgefertigt!) lässt sich das HPL Design Hochbeet „Flora“ von Sturm, Wind, Gewitter, Hagel sowie Schneefall und starker Sonnenstrahlung nicht beeindrucken und bleibt selbst bei widrigsten Witterungsbedingungen stabil und funktionstüchtig.

 

Während das Innenleben des HPL Design Hochbeets „Flora“ aus solider bayerischer Handwerksqualität besteht, wird dessen äußeres Erscheinungsbild durch eine moderne, minimalistische Optik bestimmt: Es ist komplett mit wetterfesten, UV-beständigen und wartungsfreien HPL-Platten (High Pressure Laminate) verkleidet. Die sind übrigens so dermaßen unempfindlich, dass Sie sie garantiert nie mehr streichen müssen.

 

Das finale Erscheinungsbild bestimmt individuell der Kunde: Aus einer Vielzahl an RAL-ähnlichen Farben- und Dekoren wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten (nahezu jeder Farbton ist möglich). Geben Sie einfach Ihre Wunsch-Abmessungen und -Farben in den nogabo-Konfigurator ein und Sie erhalten blitzschnell Ihr gewünschtes Traum-Hochbeet – ein wahrer Blickfang im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon!

 

Selbstverständlich optimale Entwässerung

 

Sie haben ferner die Wahl zwischen einem offenen und einem geschlossenen Boden – je nachdem, ob Sie das nach Maß gefertigte HPL Design Hochbeet im Garten, auf der Dachterrasse oder dem Balkon aufstellen möchten. Grundsätzlich aber ist in der Pflanzwanne ein Wasserablauf integriert, der für eine optimale Entwässerung sorgt – so viel Funktion muss sein. Dazu verleihen wetterbeständige, höhenverstellbare Gelenkfüße Ihrem Hochbeet eine moderne und minimalistische Optik.

 

Mal ehrlich: Es ist doch Ihr Garten, Ihr Balkon, Ihre Terrasse. Wieso sollten Sie also ausgerechnet bei der Anschaffung Ihres Traum-Hochbeets Kompromisse machen?

 

Sie haben gerade den Blog - Gärtnern mit dem Design Hochbeet gelesen.

 
zurück
 
 

Unsere Design Produkte aus HPL

Flexibel & individuell nach Ihren Wünschen

 

Unser HPL nogabo Blog - Neuigkeiten, die Sie interessieren werden

Alles rund um das Thema Haus & Garten und die Produktwelt von nogabo

Unser Blog gibt Ihnen wertvolle Tipps und Informationen über Gartenhäuser, Carports, Gartenschränke, Mülltonnenboxen, Hochbeete und Holzlager. Wir unterstützen Sie mit unserer Erfahrung zu verschiedenen interessanten Themen wie Planung, Pflege, Werkstoffkunde und zu allen weiteren HPL Outdoor-Produkten. 

 

Schauen Sie vorbei und holen Sie sich wertvolle Ratschläge für Ihre Projekte. 

 
 
 
 

Auf den Punkt gebracht

„Service heißt, das ganze Geschäft mit den Augen des Kunden zu sehen“